Sommerfest der 50er Jahre – zurück in eine lange vergangene Zeit

Am 1. Donnerstag im Juli feierten wir auch in diesem Jahr wieder unser Sommerfest.

In den letzten Jahren hatten wir immer sehr sonnige Tage, wenn unser Sommerfest auf dem Plan stand. In diesem Jahr fing es bereits morgens an zu regnen. Zelte und Tische waren bereits aufgebaut. Nun war guter Rat teuer. Sollte das Fest nach drinnen verschoben werden? Es wurde erst einmal dafür gesorgt, dass alle Plätze draußen vorm Regen geschützt waren. Am Nachmittag war das Wetter immer noch sehr unbeständig. Die Gäste nahmen zum Teil im Foyer Platz, einige setzten sich aber auch draußen unter die Zelte.

Die 50er Jahre hatten Einzug gehalten. Iwona Fetke hatte mit ihrer Kreativgruppe verschiedene Dekorationen erstellt, die für viel Begeisterung sorgten. Viele Mitarbeiter hatten auch verschiedene Dinge von zu Hause mitgebracht, die noch aus den 50er Jahren stammten. Alte Schallplatten, Kochbücher, ein Grammophon und ein Tisch mit Sammeltaschen der 50 er Jahre sorgten für viele Hingucker. Da es draußen zu regnerisch war, wurde die Ausstellung der 50er Jahre in die Kapelle verlegt. Hier konnten alle sehen, welche Spiele in der Zeit „in“ waren, wie damals geworben wurde, welche Frisuren getragen wurden und welche Filmhits im Kino liefen. Wer erinnert sich nicht gerne an Filmgrößen der damaligen Zeit? Peter Alexander, Heinz Rühmann, Heinz Erhardt und Conny Froboes waren in diesen Jahren gern gesehen, um nur einen kleinen Teil zu nennen.


Die Küche hatte für ein abwechslungsreiches Kuchenbuffet gesorgt und so genossen alle erst einmal ihre Tasse Kaffee.
Draußen erfreuten die Orketaler Musikanten die Gäste mit toller Blasmusik. Antje Lefarth hatte wieder Sitztänze mit den Bewohnern einstudiert. Natürlich hörten wir auch hier die tollen Schlager der 50er Jahre. Bei „Pack die Badehose ein“, sangen und klatschten alle begeistert mit. Beim Lied „Lollipop“ hatten alle einen bunten, gebastelten Riesenlutscher zur Hand, worüber sich auch die Kinder sehr freuten.


Natürlich gab es auch in diesem Jahr ein kleines Gewinnspiel. Mit Werbesprüchen der 50er Jahre kannten sich viele Bewohner und Gäste noch gut aus und so gab es zahlreiche Gewinner als es darum ging, die typischen Slogans zu ergänzen. Das HB-Männchen war allen noch ein Begriff und viele wussten auch, dass man bei Persil weiß, was man hat. Die Preise – Medebach Gutscheine – wurden an die ersten drei gezogenen Gewinner verteilt, anschließend gab es noch tolle Preise der Sparkasse für diejenigen, die zwar richtig gerätselt hatten, aber leider kein Losglück hatten. Mittlerweile hatte es auch aufgehört zu regnen und am späten Nachmittag wurde das Wetter richtig gut.


Die Küche sorgte für ein phantastisches Abendessen. Neben Pommes und leckeren Salaten gab es verschiedene Fleischsorten und natürlich auch Bratwürstchen. 


Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, an den sicher alle noch gerne zurückdenken werden.

Wir danken allen, die diesen Tag mitgestalteten.