Sommerfest im Garten

Auch in diesem Jahr beschlossen wir ein kleines Sommerfest für unsere Bewohnerinnen und Bewohner unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen zu feiern.

Nomalerweise feiern wir ja immer am 1. Donnerstag im Juli unser großes Sommerfest, zu dem wir Angehörige und Freunde der Einrichtung einladen. Da uns das in diesem Jahr nicht möglich war, wir aber auch nicht ganz auf unser traditionelles Sommerfest verzichten wollten, planten wir ein Fest nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

Am 16. Juli fand es statt. Wir begannen mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Die Küche hatte leckeren Kuchen vorbereitet und alle konnten zwischen verschiedenen Sorten wählen.

Wir saßen in Zelten, wobei darauf geachtet wurde, dass nur Bewohner aus einem Wohnbereich sich in einem Zelt aufhielten. Anschließend sangen wir gemeinsam Schlager. Bei „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ hatten alle viel Spaß und sangen begeistert mit. Leider hatten wir richtig Pech mit dem Wetter. Zwischendurch regnete es in Strömen und so war es wirklich gut, dass unsere Zelte wasserdicht waren. Die Küche überraschte zum gemeinsamen Abendessen alle mit Leckerem vom Grill, Lachs, Pommes, frischen Salaten und noch anderen Köstlichkeiten.

Auch wenn das Wetter schlecht war, freuten sich doch alle über den abwechslungsreichen Tag im Garten an der frischen, wenn auch regnerischen Luft.